Unsere Sponsoren:

Agenda (Pferde)

23.11.2017 - 24.11.2017
Zürich, CH
18.01.2018
Olten, CH
08.02.2018
Bern, CH

Jobs (Pferde)

ZH / Säuliamt / Mettmenstetten
ab sofort oder spätestens anfangs Dezember 2017
Zürich
1. Januar 2018 (oder nach Vereinbarung)

Fortbildungspflicht

Informationen zum Thema Fortbildungspflicht

FVH Sekretariat Bildungskommission: fortbildung(at)svpm-asme.ch

 

Seit Januar 2006 ist die neue Bildungsordnung der GST in Kraft. Daraus ergeben sich Änderungen bezüglich der Fortbildung für GST-Mitglieder und für Träger des Titels Fachtierarzt FVH für Pferde. Details können in der Bildungsordnung der GST nachgelesen werden.


Das Merkblatt "FVH Fortbildungskontrolle" fasst die wichtigsten Änderungen für die SVPM Mitglieder zusammen:
1. Jeder Tierarzt ist zur Fortbildung verpflichtet (Art. 4 Reglement über die Fortbildung (R-FBBO))
2. Pro Jahr muss jeder Tierarzt mindestens 5 Bildungspunkte erwerben.
3. Fachtierärzte FVH für Pferde müssen jedes Jahr mindesten 10 Bildungspunkte erwerben. Diese Bildungspunkte müssen fachspezifisch sein.
4. Jeder Tierarzt ist verpflichtet, über seine Fortbildung Buch zu führen. Dazu stellt die GST eine Fortbildungstabelle zur Verfügung.
5. Die Kontrolle der Erfüllung der Fortbildungspflicht erfolgt durch die Geschäftsstelle der GST (Exceltabelle zusammen mit Kopien der Teilnahmebestätigungen elektronisch an GST bzw. unter fortbildung@gstsvs.ch).


6. Bildungspunktesystem (siehe Seiten 21/22 obiger Bildungsordnung)

  • Teilnahme Tagung passiv: 1 BP pro Halbtag
  • Teilnahme Tagung aktiv: 1 BP pro Halbtag + 2 BP pro aktiver Beitrag (Poster, Referat etc.)
  • Teilnahme an Kursen / Workshops: 1 BP pro Halbtag
  • Teilnahme an regelmässig stattfindenden kürzeren Veranstaltungen, Seminaren, Kolloquien, Fallbesprechungen mit Kollegen: 7 BP für zwei Wochenstunden während einem Semester bei mind. 10 besuchten Einzelveranstaltungen bzw. 3,5 BP für eine Wochenstunde während einem Semester bei mind. 10 besuchten Einzelveranstaltungen
  • Selbststudium (Literatur, elektronische Lehrmittel): 0.5 BP pro zwei Stunden; pro Jahr werden so max. 4 BP (FB mit FVH-Titel) bzw. max. 2 BP (FB ohne FVH-Titel) angerechnet. Die Dokumentation hat mittels Zusammenfassung oder Lernjournal zu erfolgen
  • Publikationen in Fachzeitschriften: 5 BP pro Publikation (Hauptautoren), 1 BP pro Publikation (Mitautoren)

ATF Stunden werden automatisch in Bildungspunkte umgerechnet (3 ATF Stunden entsprechen 1 BP)

Anerkannte Weiterbildungen ausserhalb der CH und der EU finden Sie auf dieser Verlinkung.


7. Fachtierärzt FVH für Pferde, welche ihr Fortbildungspflicht nicht erfüllt haben, können fehlende Bildungspunkte im Laufe des folgenden Kalenderjahres nachholen. Bei längerem Unterbruch der beruflichen Tätigkeit kann der Titel mittels schriftlichem Antrag sistiert werden. TitelträgerInnen, welche sich nicht im vorgeschriebenen Rahmen fortbilden, kann der Titel entzogen werden.

Anerkennung von Bildungsveranstaltungen

Merkblatt Anerkennung von Bildungsveranstaltungen

Die folgenden Richtlinien sind verbindlich für alle Anerkennungen von pferdemedizinischen Bildungsveranstaltungen als Fort- bzw. Weiterbildung durch die Schweizerische Vereinigung für Pferdemedizin (SVPM).

Voraussetzung für die Anerkennung einer Bildungsveranstaltung ist die Erfüllung folgender Kriterien:

  • Die Bildungsveranstaltung ist öffentlich.
  • Die Teilnehmer der Veranstaltung sind grundsätzlich Tierärztinnen und Tierärzte (oder Studierende der Veterinärmedizin), in Ausnahmefällen Angehörige anderer Berufe.
  • Die Referenten weisen eine ausreichende fachliche Qualifikation für die Vermittlung der Inhalte der Bildungsveranstaltung aus. Dies trifft in der Regel auf Tierärztinnen und Tierärzte zu, in Ausnahmefällen auch auf Angehörige anderer Berufe.
  • Der Veranstalter sollte aufgrund seiner Erfahrung und Zuverlässigkeit Gewähr dafür bieten, dass die Organisation und Durchführung der Veranstaltung ohne Mängel erfolgt.
  • Die Inhalte der Bildungsveranstaltung sind unabhängig von kommerziellen Interessen Dritter. Objektive Produktinformation nach wissenschaftlichen Kriterien, z. B. durch die pharmazeutische Industrie, ist im Rahmen der Vorgaben des R-BPBO zulässig.
  • Die Teilnahmebescheinigungen (Zertifikate) für Bildungsveranstaltungen dürfen erst am Veranstaltungsort nach Kontrolle der Teilnahme durch den Veranstalter abgegeben werden.
  • Bei der Vergabe von Bildungspunkten gilt das Reglement über die Vergabe von Bildungspunkten der GST (R-BPBO Art. 2 &3)
  • Bei Unstimmigkeiten entscheidet der Bildungsausschuss (BA) der GST


Antrag


Für die Anerkennung von Bildungsveranstaltungen ist ein schriftlicher Antrag (Worddokument; pdf) des Veranstalters erforderlich. Daraus gehen folgende Angaben hervor:

  • Ort
  • Datum
  • Programm (Themen; vollständiger Zeitplan inkl. aller Anfangs-, End- und genauen Pausenzeiten)
  • Referenten (Vor- und Nachname, Titel, berufliche Tätigkeit und fachliche Qualifikation, evt. weitere Informationen)
  • Veranstalter (vollständige Adresse und Erreichbarkeit, inkl. Angabe der zuständigen Kontaktperson)

Die Berechnung der anrechenbaren Zeit in Form von Bildungspunkten bemisst sich nach der reinen Vortragszeit inkl. Diskussion, also abzüglich aller Pausen und Beiträgen wie „Begrüssung“, „Einführung“ etc. Gegebenenfalls sind auch Podiumsdiskussionen, Fallbesprechungen, Bestandesbesuche unter Anleitung etc. anrechenbar. Gemäss dem Reglement über die Vergabe von Bildungspunkten (R-BPBO) werden nur ganze Stunden angerechnet (Auf- bzw. Abrundung).
Bitte helfen Sie uns, Rückfragen und Verzögerungen bei der Bearbeitung zu vermeiden, indem Sie uns nur vollständige Anträge gemäss dem vorgegebenen Raster einreichen.
Ihren Antrag mit sämtlichen Beilagen in digitalisierter Form richten Sie bitte möglichst frühzeitig an die SVPM-Bildungskommission (info(at)tierzentrum-zum-rhy.ch). Die Bearbeitung des vollständig eingereichten Antrages dauert mindestens 2 Wochen, im Maximum 4 Wochen . Die SVPM-Bildungskommission entscheidet auf Grund Ihrer eingereichten Angaben. Der Entscheid wird schriftlich mit Kopie an die GST mitgeteilt.
Nicht-spezies- bzw. fachspezifische Bildungsveranstaltungen werden vom Bildungsausschuss der GST akkreditiert: fortbildung(at)gstsvs.ch

Gebühren und Zertifikate


Bei der Anerkennung von Bildungsveranstaltungen fallen folgende Gebühren an:

  • Bearbeitung SVPM je Veranstaltung 100.-
  • Bearbeitung SVPM mehrerer gleicher Veranstaltungen in einem Antrag 120.-
  • Bearbeitung SVPM mehrerer verschiedener oder mehr als zwei­- tägiger Veranstaltungen 180.-

Sobald die Anerkennung einer Bildungsveranstaltung durch die SVPM erfolgt ist, wird dem Veranstalter und der GST Bericht erstattet. Die GST stellt die Bescheinigung der Bildungspunkte (Teilnahmebescheinigungen) aus und sendet diese dem Veranstalter fristgerecht zu.

  • Kosten pro Bescheinigung der Bildungspunkte durch die GST 5.- (Basis: mitgelieferte Teilnehmerliste)
  • Versand- und Portokosten gehen zu Lasten des Veranstalters


Aufnahme in Veranstaltungskalender


Bildungsveranstaltungen können im Online-Veranstaltungskalender der GST eingetragen werden und erscheinen dann automatisch im Veranstaltungskalender der SVPM.

ad Email: Anerkennung von Bildungsveranstaltungen SVPM

 
TYPO3 Agentur