Unsere Sponsoren:

Agenda (Pferde)

28.09.2017
Zürich, CH
11.10.2017
Dettighofen (Deutschland, 5 Min. von der CH-Grenze), CH
14.10.2017
Lenzburg, CH

Jobs (Pferde)

Aargau/Luzern
nach Absprache
Zürcher Oberland
nach Vereinbarung
Zürich/Aargau/Zug
ab 1.10.2017 evt. früher

Equinella

Meldesystem für infektiöse Pferdekrankheiten

Die Pferdehaltung gewinnt in der Schweiz zunehmend an Bedeutung. Viele Pferdehalter haben intensive Kontakte zum Ausland, sei es durch Pferdesportveranstaltungen oder Zukauf von Tieren und Samen. Die Einschleppung von Pferdekrankheiten ist jederzeit möglich. Um das Auftauchen von neuen Krankheiten bzw. die Ausbreitung von bestehenden Krankheiten frühzeitig erkennen zu können, sind eine gute Beobachtung der Tiere durch Tierhalter und Tierärzte, eine effiziente Diagnostik sowie ein leistungsfähiges Meldesystem notwendig.

Die Früherkennung von Tierseuchen und Krankheiten ist ein wichtiger Pfeiler der Tiergesundheitsstrategie Schweiz 2010+ zur Gesunderhaltung der Schweizer Tier- und damit der Pferdepopulation. In diesem Sinne wurde das bestehende System Equinella von Vertretern des Schweizerischen Instituts für Pferdemedizin (ISME), des Veterinary Public Health Instituts (VPHI) der Vetsuisse-Fakultät Bern und des Bundesamts für Veterinärwesen (BVET) überarbeitet und an die Bedürfnisse und Ansprüche der Schweizer Tierärzteschaft angepasst. Seit November 2013 ist als Ergebnis dieser Arbeiten die neue Melde- und Informationsplattform Equinella online. Damit können alle Tierärztinnen und Tierärzte, welche Pferde behandeln und sich als offizielle Sentinel-Tierärztinnen und -Tierärzte registriert haben, Krankheitsfälle und bestimmte Symptome online melden. Mit der gezielten Auswertung von solchen möglichst zeitnahen Meldungen können auftretende infektiöse Krankheiten frühzeitig entdeckt und damit rechtzeitig geeignete Massnahmen zum Schutz der Pferdepopulation ergriffen werden.

 
TYPO3 Agentur